Mittwoch, 28. Januar 2015

Auch Tiere können trauern..

Und schneller als ich gucken konnte, verließ die kleine Seele unseren gerade mal 9 Monate alten Barney. Montag hat er sich beim Tierarzt noch hoch gekämpft und mit seinem Kumpel Taylor wieder ganz viel gespielt, gekuschelt und um die Wette gefressen. Und als ich am Dienstag aufgestanden bin, war auch alles in Ordnung. Der kleine Barney trank fleißig und fraß auch sein Heu ganz brav, so wie es sich gehört. Für 1-2 Stunden bin ich noch einmal eingeschlafen und wollte danach schauen ob meine beiden Fellnasen noch genug Heu haben. Und dann sah ich meinen großen Racker, ganz ruhig und ins leere starrend neben einem weißen Fellkneul liegen. Unser kleiner Barney ist eingeschlafen und hat uns verlassen..

Und was mir zurück bleibt ist ein kleiner trauriger Mann, der plötzlich gar nicht mehr so Lebensfroh wirkt sondern voller Trauer. Ich habe nun kein wild hüpfendes Kaninchen mehr in meinem Zimmer laufen, was Mülleimer und Taschen nach etwas essbarem durchsucht, sondern ein Kaninchen was den Kopf hängen lässt und würden die Ohren nicht schon hängen, würden sie definitiv nun hängen! Es wird also viel geschmust und ich schenke ihm die doppelte Aufmerksamkeit als sonst. Auf die Häsin von meiner Schwester hat er nämlich nicht einmal Ansatzweise Lust.


Und weil es mir mein Herz bricht ihn so zu sehen, habe ich für Taylor sogar extra ganz viel zu Knabbern gekauft, damit er gegen die Trauer etwas knabbern kann. So machen wir Menschen das doch auch, mit Schoki zum Beispiel. Und weil ich möchte, dass mein großer Racker nicht leidet, bin ich schwerenherzens am überlegen mir einen neuen Kumpel für ihn zu kaufen. Ich bin noch voller Traurigkeit wegen Barney aber ich möchte nicht, dass der Große nun an Einsamkeit stirbt.
Kommentare on "Auch Tiere können trauern.. "
  1. Das tut mir leid. Ich hoffe die Situation wird bei uns nicht so schnell kommen... Unsere beiden Zwergnasen sind jetzt schon 5 1/2 Jahre bei uns. Allerdings solltest Du Dich wirklich nach einem neuen Partner für Dein Kaninchen suchen!

    AntwortenLöschen
  2. Aufjedenfall!
    Mein Freund fährt heute nach der Arbeit direkt schauen, ob es was passendes dabei ist.
    Mit der Häsin von meiner Schwester versteht er sich nicht mehr so wie früher, deswegen muss eine neue Fellnase her.

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann gut nachfühlen wie du dich gerade fühlst, als mein Kaninchen damals gestorben ist, ist für mich irgendwie eine Welt zusammengebrochen. Ich wünsche dir und Taylor wirklich alles gute, vielleicht kann euch ein neues Familienmitglied wieder ein bisschen aufmuntern! :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich fühle mich schlecht, wenn ich dann so schnell an ein neues Kaninchen denke.
    Aber der kleine hat nun einen neuen Kumpel und sucht auch sofort die Nähe und guckt schon wieder etwas neugieriger durch die Gegend. Das war eine gute Entscheidung. Und wenn es ihm gut geht, geht es mir auch gut, auch wenn die Trauer immer noch da ist und es natürlich weh tut.

    AntwortenLöschen
  5. Ach Gott der Arme! Verwöhn ihn nur ganz fleißig!!
    Auch dir alles Gute!

    Viele Grüße,
    Fiona

    AntwortenLöschen
  6. Oh je... ich finde es richtig, dass ihr nach einem Hasenkumpel für den Kleinen Ausschau haltet. Drücke euch die Daumen, dass es mit der Vergesellschaftung klappt. Liebe Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen