Montag, 2. November 2015

Gedankenfetzen im Oktober

"Ich fühle mich hier wohl. Hier in seinen Armen. Mir geht es gut. All meine Zweifel sind verflogen. Ich fühle mich so leicht - schwerelos. Fühle mich geborgen, beschützt, geliebt."

"Ich möchte mich betrinken. Möchte zwischen all den Menschen auf der Tanzfläche stehen und mich von meinen Füßen führen lassen. Tanzen bis zum Morgengrauen, bis die Lichter angehen.."

"Ich habe mich beeinflussen lassen. Habe die Meinung und Sichtweise der anderen angenommen. Niemand wusste, was ich wirklich fühle und wie es mir wirklich geht. Bis Sie es geschafft haben, mich dort hatten wo sie es wollten. Und ich? Ich bin nicht ich selbst."


"Warum sind die schlechten Gedanken immer die stärkeren?"

"Niemals möchte ich in eine Großstadt ziehen. Wo gehe ich hin, wenn ich meine Ruhe brauche? Wenn ich nachdenken möchte? Wenn ich abschalten möchte und nur die Natur um mich herum haben möchte?"

"Ich fühle mich wahnsinnig gut. Ich fühle mich immer gut, wenn ich mich geschminkt habe und meine eigene kleine Maske aufgesetzt habe. Ich fühle mich hinter meiner Maske sicher!"

"Ich will dem entkommen. Will mich endlich beweisen können. Mir fehlt die Kraft, die Motivation. Vielleicht fehlst aber auch einfach nur du.."


Be First to Post Comment !
Kommentar veröffentlichen