Dienstag, 1. Dezember 2015

Gedankenfetzen im November

"Ich erkenne mich nicht wieder, will das erarbeitete nicht mit einem Abend wieder zerstören"

"Ich fahre gerne mit meinem Auto durch die dunkle Nacht, lausche der Musik und verfalle in meinen Gedanken.."

"Wieso bin ich so verunsichert? Ich kenne die Prozedur doch schon und weiß, dass alles wieder gut wird. Warum nehme ich mir dann so viel zu Herzen und denke zu viel nach?"

"Mach das Beste aus der Situation - die haben gut reden, habe ich mir gedacht, als ich einen Werbespot gesehen habe. Woher soll ich wissen, ob das wirklich das Beste war? Woher soll ich wissen ob es nicht NOCH besser geht?.."

"..würdest du mich vermissen, wenn ich nun einfach weg bin? Würdest du mir hinterher kommen? Würdest du mich versuchen zu halten? Würdest du mir deine Hand geben und mich an dich ziehen? Würdest du mir helfen?.."

"Jasmin, das zwischen euch, das ist was emotionales. Das ist nichts normales."


Be First to Post Comment !
Kommentar veröffentlichen