Montag, 18. Juli 2016

Clean Eating - "Ist das nicht schädlich?"

,,Also das sieht ja nicht so gesund aus", sagt mein Kollege und betrachtet angewidert meinen Smoothie. Spinat, Beeren, Leinsamen und eine Banane haben ihr Bestes gegeben, um zu einem grün-bräunlichen Brei zu verschmelzen. ,,In den USA ist ja eine Frau an Smoothies gestorben, wusstest du das?" Nein, das wusste ich nicht. Und wenn die Gute nicht gerade in einem Schwimmbecken voll mit zermanschten Früchten und Gemüse ertrunken ist, dann zweifle ich doch sehr an dieser Aussage. Ich habe noch nie davon gehört, dass ein Mensch daran gestorben ist, weil er sich an die empfohlene Tagesdosis Obst und Gemüste gehalten hat. Wäre auch etwas ironisch, wo Raucher doch heutzutage locker 90 Jahre alt werden.

Nichtsdestotrotz hat bestimmt jeder, der sich gesund und bewusst ernährt, schonmal einen ähnlichen Spruch zu hören bekommen. ,,Das ist aber nicht gut für den Körper, wenn du auf Fett verzichtest", sagt zum Beispiel eine Freundin zu mir, weil ich keine Lust habe, mir mit ihr eine vor Fett nur so triefende Pizza zu teilen und stattdessen lieber meine Vollkornnudeln auspacke. ,,Ich wette, dass die Pizza dich richtig müde macht", sage ich zu ihr und bekomme ein ,,Na und?" zurück. ,,Nervt dich das gar nicht?", frage ich zurück, denn seit ich mich relativ clean ernähre, hasse ich das Gefühl, wenn mein Körper von Junk-Food träge wird. ,,Ich habe ja heute nichts mehr vor", antwortet sie und schiebt sich das erste Stück in den Mund.


Versteht das nicht falsch! Ich esse hin und wieder auch gerne mal Junk-Food oder lasse es mir gut gehen, weil mein Körper nach einer gewissen Zeit an ,,Clean-Eating" nur förmlich danach schreit. Aber für die meisten - und auch für mich - ist Clean Eating kein Trend und keine Diät, sondern eine langfristige Ernährungsumstellung, die den Körper mit möglichst naturbelassenen Lebensmitteln stärken und fördern soll. Ihr wisst das, ich weiß das - aber Tante Inge zu erklären, wieso ihre Buttercremetorte und die Spätzlepfanne mit Sauerkraut und Schweinshaxe ,,plötzlich" nicht gut für sie sein sollen, würde nur den Dritten Weltkrieg heraufbeschwören.

Und wie sieht dein Frühstück so aus?
Diese Frage bekomme ich sehr oft gestellt. Früher war es immer der Klassiker: Toast mit Nutella. Dann wechselte ich zu Müsli und dann zu Joghurt, Zwischendurch war es auch mal Vollkornbort. Seit längerem esse ich nun zum Frühstück aber immer Alpro Soja Joghurt mit Müsli und den super gesunden Goji Beeren. Das Müsli wechsel ich immer mal wieder. Zur Zeit ist es das Beeren-Müsli von Koro Drogerie. Da sind Maulbeeren enthalten, Erdbeeren, Blaubeeren usw.
Kommentare on "Clean Eating - "Ist das nicht schädlich?""
  1. Haha! Sehr gut, liebe Jasmin. Ich musste herzlich lachen beim Lesen dieses Artikels, denn es kommt mir sehr bekannt vor.

    Ich höre auch oft (direkt oder indirekt) die Frage: "Hast du überhaupt noch Spaß im Leben?" Die Leute denken, weil ich bei einer geselligen Runde nicht zu Chips und Schokolade greife, wäre mein Leben ziemlich trostlos. Tja, mein Lebenssinn besteht nicht darin, mich täglich mit Junkfood und Süßkram vollzustopfen, sondern jeden Tag so lebensfroh wie möglich zu gestalten. Und gesunde Ernährung hilft mir dabei, weil ich mich fit und vital fühle und mit dem Gefühl, Bäume ausreißen zu können durch die Welt laufen kann - dieses Gefühl ist so unbeschreiblich toll, dass ich es liebe, gesund zu essen. Wie du schon sagst: Es ist kein Trend und auch kein Verzicht, sondern eine Lebenseinstellung.

    Klar wandert auch mal ein Keks oder eine Pizza in meinen Magen - aber nicht aus Gewohnheit oder Bequemlichkeit, sondern dann, wenn meine Seele danach verlangt (was zugegebenermaßen recht selten geworden ist :-)). Aber genauso fühlt es sich richtig an. Ein Leben voller Genuss und Lebensfreude - dank dieser Ernährung hoffentlich bis ich 100 bin. :-D

    Viele Grüße
    Maike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maike :)

      Ich freue mich über dein Kommentar! Danke!

      Auch ich greife mal zur Pizza, zu Chips usw. aber eben nur wenn ich wirklich verlangen danach habe und ich merke, dass meine Seele das mal wieder benötigt. Ich habe den Weg zur gesunden Ernährung erst vor kurzem wieder gefunden aber fühle mich seitdem 1000x besser. Auch beim Training wirkt sich das positiv aus und das ist die Hauptsache.

      Liebe Grüße
      Jasmin

      Löschen