Freitag, 2. Juni 2017

Ich fühle mich wackelig auf den Beinen.


 9 Monate, 1 Woche und 4 Tage oder auch 284 Tage.

Ich fühle mich noch etwas wackelig auf meinen Beinen. Ähnlich wie ein frischgeborenes Rehkitz. Kriege die Koordination noch nicht hin. Stolpere über kleine Steine. Ich setze ein Fuß vor den anderen. Suche Koordination, finde sie und behalte sie. Ich werde von Schritt zu Schritt sicherer.

Ich sammel jeden Stein, der meinen Weg kreuzt, auf. Ich stolpere nicht. Ich nehme jeden Stein mit und versuche etwas schönes daraus zu bauen. Ich ermutige mich selber. Ich besitze diese Stärke um mich selbst zu befreien. Ich weiß, welchen Rhythmus ich gehen muss um frei zu sein. Ich ganz alleine gebe das Tempo an und setze ein Fuß vor den anderen.

"Ich habe es geschafft" höre ich in meinem Gedankenfluss. Und es fühlt sich gut an. Wirklich.
Be First to Post Comment !
Kommentar veröffentlichen